Friday Floweday #3/15

Zuerst möchte ich Euch von ganzem Herzen danken für all Eure lieben Kommentare vom letzten Post! :) Ihr seid einfach Klasse! :)

Heute, zum Friday Flowerday,  verabschiede ich mich mal mit Lilien in das Wochenende! :)

Ich liebe Lilien, sie haben so etwas graziles und strahlen so viel Eleganz aus! Auch wenn sie oftmals mit Beerdigungen in Verbindung gebracht werden. Ich finde sie wunderschön! :)


Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende! Ich darf jetzt Koffer packen. Mein Mann und ich haben von meinen Eltern ein Wochenende für uns alleine nach Amsterdam geschenkt bekommen! :) Ist das nicht super lieb?? Ich freue mich so sehr darauf! Übrigens seit sechs Jahren das erste gemeinsame Wochenende. Die Bilder werden natürlich folgen! ;)


Have a nice weekend! My husband and I are driving to Amsterdam this weekend. It's our first weekend without the kids after six years! :)

Briefe an Mimmi Mittwoch - aus dem Leben


  


Die liebe Frau S. hat in Ihrem Blog die wundervolle Aktion "Briefe an Mimmi" ins Leben gerufen! Jeden Mittwoch schreibt sie einen Brief an das virtuelle Tagebuch und teilt Ihre Erlebnisse, Gedanken ... Eine sehr schöne Idee und eigentlich ja auch der ursprüngliche Gedanke eines Blogs! :)
Ich möchte mich gerne anschließen und heute mit Euch teilen, was mich derzeit bzw. seit Monaten beschäftigt. Ich habe lange mit mir gerungen, ist es zu privat? gehört das hier her? Aber auf der anderen Seite, vielleicht kann ich ja anderen Menschen dort draußen helfen, die gerade ähnliches durchmachen! :) Also Achtung es wird lang!!!;)


Liebe Mimmi,

Du weißt, das letzte Jahr ist nicht gerade rosig für uns verlaufen. Hinter uns liegt ein streßiger Umzug von Norwegen nach Deutschland, den wir gewagt haben, nachdem mein Mann von einer Konkurrenzfirma mit einem attraktiven Jobangebot abgeworben wurde. Obwohl wir bei der Stelle von vorneherein kein gutes Gefühl hatten, haben wir mit dem Verstand gehandelt und uns für den Job entschieden. Eines unserer größten Fehler!!!! Es stellte sich heraus, dass mein Mann zwar von der Geschäftsführung gewollt war, sein zukünftiger Kollege jedoch von Anfang an seine Freiheit und seine Position in Gefahr gesehen hatte. So hat er vom ersten Tag gezielt daran gearbeitet meinen Mann wieder aus dem Verkehr zu ziehen. Das haben wir leider zu spät erkannt, da uns im Traum nicht eingefallen wäre, dass ein Mensch zu so miesen Sachen fähig ist. Wie dem auch sei, gegen Mobbing hat man in der Probezeit keine Chancen und schon gar nicht, wenn der Kollege und der Geschäftsführer "Kumpels" sind, die sich noch vom früheren Arbeitgeber kennen (was wir erst im nachhinein erfahren haben)! :(
Vielleicht hätte man kämpfen können, doch wozu??  Denn eine Zusammenarbeit war unmöglich!!! Also haben wir das Ende im besten gegenseitigen Einverständnis entgegen genommen. Die ersten Monate waren geradezu eine Befreiung. Endlich Aufatmen, gemeinsam Zeit genießen, nach all dem Psychterror! Das wird schon wieder, vielleicht mußte das Ganze so kommen, da wir einfach auf dem falschen Weg waren. Alles Gedanken, die wir hatten. Neue Jobangebote kamen ein Glück sofort ins Haus geflogen und man war/ist optimistisch! Doch welches Angbot ist das Richtige? Wie soll man sich entscheiden? Nach all dem was einem im letzten Jahr passiert ist, wächst die Angst wieder eine Fehlentscheidung zu treffen. "Dieses Mal hören wir nur auf unser Herz, auch beim Job!" Das haben wir uns geschworen.
Mal wieder steht uns eine Entscheidung bevor, dieses Mal zwischen zwei Jobs! Nächtelang haben wir diskutiert und uns im Kreis gedreht mit Argumentationen für oder gegen den einen der Jobs. Irgendwann fingen wir an uns viele Sachen schön zu reden. Unsere Prinzipien, die wir noch vor ein paar Monaten hatten, waren mit einem Mal vergessen. Wir waren bereit nur noch Kompromisse einzugehen und genau an dem Punkt, an dem wir vor einem Jahr waren. Wir hätten beinahe genau den gleichen Fehler gemacht, wie vor einem Jahr!  Doch dann hat mir eine sehr liebe Freundin, die ich leider bisher nur virtuell über das Bloggen kennen gelernt habe, mit Ihrer Ehrlichkeit die Augen geöffnet! Und ich kann Dir nicht sagen, wie dankbar ich Ihr bin!!! Mit einem Mal war mir klar, dass ich dieses schlechte Gefühl im Bauch vielleicht über den Verstand kurzzeitig ausblenden kann. Aber es würde mich schon bald einholen. Und auch wenn es vielleicht für meinen Mann zunächst der interessantere Job ist, so habe ich als Mutter und Ehefrau das Gefühl, dass es für uns als Familie der Falsche ist! Lang habe ich selbst überlegt, darf ich meinem Mann im Weg stehen? Soll ich das überhaupt äußern, dass ich es mir nicht mehr vorstellen kann, ihn nur am Wochenende zu sehen und noch dazu mit den Kindern in eine Stadt ziehen zu müssen, wo ich nicht sein möchte? Doch dann dachte ich an den letzten Job, den wir nur angenommen haben, da wir dachten es wäre ein Karriersprung! Für den wir in Kauf genommen haben, dass wir eine Wochenendbeziehung führen und in eine uns fremde Gegend ziehen müssen! Und nein, ich möchte das nicht mehr! Nicht für meine Kinder und nicht für uns als Familie!! Sicherlich bin ich bereit meinen Mann in seiner Karriere zu unterstützen, doch dieser Job, ist meiner Meinung nach ein Schritt in die falsche Richtung! :)  Was aus dem anderen Job wird? Noch ist er nicht komplett entschieden, doch ich hoffe es sehr! :) Denn ich glaube, er ist der Schritt in die richtige Richtung! :) Drück uns die Daumen!!


I'm sorry but as this is a very long and personal text, I'm not going to translate it! :) Please use the translation button on the right side! :) Thanks!!

Pimp my planner - DIY and free printable

Mit dem neuen Jahr ist mein Wille nach mehr Ordnung und Organisation mal wieder gewachsen! Vorallem auf dem Gebiet der Organisation bin ich nach wie vor auf der Suche nach der perfekten Lösung für mich! ;)
Könnt Ihr Euch noch an meine Blogplaner erinnern, die ich Euch letztes Jahr hier zum Download bereitgestellt habe?Anfangs hat es damit prima funktioniert, doch dann nach einer Weile nervte es mich immer zwei Planer zu haben. Einen für die Blogtermine und einen für private.

Bis ich dann vor ein paar Wochen bei einigen Instagram Ladies wunderschönen Planer diverser Firmen gesehen habe. Unglaublich schick und zudem kann man sich kreativ austoben! :) Genau das Richtige für mich, so dachte ich. Vielleicht werde ich dann doch noch zum Organisationstalent! :) 
Ich war drauf und dran mir einen neuen Planer zu kaufen. Doch warum einen kaufen, wenn man bereits einen hat?! :) So kam mir die Idee, meinen alten Planer wieder zu aktivieren und ein wenig aufzupimpen! :)



Also habe ich meine Blogplaner etwas überarbeitet und so weit verändert, dass ich sie auch für meinen Timer benutzen kann.
 Den Wochen-und Monatsplaner könnt Ihr hier (*klick*) downloaden!

Jetzt sind all meine Termine in einem Ordner! Zudem habe ich mir eine passende To-Do Liste erstellt, so kann ich jeden Tag alle meine Aufgaben festhalten und abhaken! :)
Zum Download bitte hier! (*klick*)

Auch meine Zwischeneinlagen wurden ein wenig aufgemöbelt! Hier und hier findet Ihr schöne Papiermuster zum Download. Einfach herunterladen, auf dickerem Papier ausdrucken und entsprechend ausschneiden! :)
Und damit mir der Tag noch mehr Spaß macht schmücke ich die Zwischeneinlagen je nach Laune mit unterschiedlichen Quotes, die ich auf meinem Pinterestaccount immer fleissig sammel!

Habt einen schönen Start in die Woche!!


Almost every beginning of the year I am longing to get more organized and structured. Last year I made myself some blog planner, which you could download here . First it seemed to work quite well, but then I realized that it was stupid to have two time planner. One for my blog and the other one for private things. So I decided to rework my old blog planners in order to use them for my private planner! From now on I have everything in one planner! To make it look better I decided to pimp up my old  planner by making some new interlays and decorating them with some of my quotes I am collecting at pinterest!
Have a nice week!:)



Friday Flowerday #2/15

Ist das nicht irre? An jedem Montag fiebert man wie verrückt auf den Freitag hin und dann ist endlich Freitag und man fragt sich wo die Woche geblieben ist.


Nachdem nun meine Tulpen vollends verwelkt waren, reihe ich mich heute beim Friday Flowerday mit  rosafarbene Rosen ein! Ich mag diese zarte feminine Farbe sehr gerne (was Ihr vermutlich noch nicht bemerkt habt ;)).

Nach diesem wochenlangem grau in grau hier bei uns, tut sie unglaublich gut! :)  In den drei Jahren Norwegen hatte ich ganz vergessen, wie grauenhaft der deutsche Winter ist! :(
Immerhin haben wir die Sonne heute hinter Schleiern zu Gesicht bekommen. Dafür ist man dann doppelt so dankbar! :)



Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! :)

Incredible it's already friday! Since my tulips from last week are completely withered, I've bought myself some pink roses! I guess you already realized my preference for this color!:) 
Have a nice weekend! :)